Mißlungenes Hinrundenende

1. Herren 02.12.2019

Am vergangenen Sonntag stand für die Teutonen das letzte Spiel der Hinrunde an. Zu Gast war ESG, die unseren Jungs an diesem Tag in jedem Punkt überlegen waren und das Spiel mit 4:1 verdient gewannen. In der Startelf stand diesmal statt Schaaf Reinhardt auf der rechten Verteidigerpostition. Der rechte Flügel wurde von Renato Minopoli besetzt und Meller rückte wieder ins Zentrum. Der Rest der Mannschaft stellte sich so auf wie zuvor gegen Niederbonsfeld. 

Wie schon häufig in dieser Saison verschlief die Mannschaft mal wieder komplett den Start in die Partie und geriet bereits nach vier Minuten in Rückstand. Torschütze für ESG war Lippeck, der den Ball quer gelegt bekam und nur noch einschieben musste. Doch dies weckte die Mannschaft nicht auf. ESG presste weiter und bestimmte das Spiel. Die Gäste kamen so nach einem Standard in der 16. Minute zum bis dato verdienten 2:0. Unseren Jungs fiel nichts ein und es wirkte bis auf wenige Ausnahmen so, als wenn keiner wirklich auf dem Platz anwesend wäre. Böhner war einer der wenigen, die Zweikampfpräsenz zeigten und Schräer sorgte mit seinem Tor in der 37. Minute und einem furiosen Schussversuch kurz zuvor als einziger Mann auf dem Platz für wirkliche Torgefahr. 

Der schmeichelhafte Anschlusstreffer sorgte für Hoffnung, dass die zweite Halbzeit besser gestaltet wird. Für einen kurzen Moment sah dies auch so aus, doch Reinhardt sorgte mit einer ungeschickten Grätsche in der 52. Minute dafür, dass ESG einen Elfmeter bekam, welchen Rascho souverän verwandelte. Von nun an verlief das Spiel wieder wie in Halbzeit eins, woran auch die Einwechslungen von Rose,Tahmass und Falk nichts änderten. Renneberg gelang in der 71. Minute sogar das vierte Tor für ESG, womit jegliche Hoffnung auf einen Punkt genommen war. Bis zum Ende geschah nicht mehr viel und das 4:1 blieb bestehen. 

Die Hinrunde begann enttäuschend, steigerte sich jedoch allmählich. Im Spiel gegen Kettwig (Spruchkammersitzung steht noch aus) wurde bis zum Spielabbruch eine der besten Leistungen der Saison gezeigt. Seltsamer Weise konnte diese Leistung in den folgenden Spielen nicht bestätigt werden, stattdessen knüpfte die Mannschaft wieder an die schwachen Leistungen des Beginns der Hinrunde an. Die Teutonen blieben somit bisher mangels Konstanz hinter ihren Möglichkeiten und stehen mit 15 Zählern aus 13 Partien in der Tabellenmitte. 

 

SV Teutonia Überruhr

1 : 4

ESG 99/06

Sonntag, 1. Dezember 2019 · 15:30 Uhr

Kreisliga A Gruppe 2 · 15. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.