Knappe Niederlage gegen Tusem

Knappe Niederlage gegen Tusem

04.08.2020

Am vergangen Sonntag spielten unsere Jungs ihr zweites Vorbereitungsspiel zuhause gegen Tusem Essen (Bezirksliga). Diesmal stand unser Neuzugang Hornig im Tor. Die Abwehrkette war dieselbe wie in der Vorwoche (von links nach rechts: Wallbaum, Hundeborn, Baumert, Vielain). Im Mittelfeld agierten von links nach rechts Schräer, R. Minopoli, Schegel und Sandmann. Im Sturm liefen Böhner und A. Minopoli auf. 

Da man sich einem spielstarken Gegner gegenüber sah, war die Grundtaktik der Mannschaft abwartend. Bei Balleroberung versuchten die Teutonen schnell und direkt nach vorne zu spielen. Das erste Zeichen setzte jedoch Tusem, die in der achten Minute durch Grötecke in Führung gingen. Dem Tor ging eine versuchte Klärungsaktion voraus, bei der der Ball direkt dem Rechtsaußen von Tusem vor die Füße rollte. Dieser flankte den Ball dann hoch auf den langen Pfosten, wo Grötecke frei stand und den Ball direkt im langen Eck verwandelte. Dass dieser ungestört zum Schuss kam lag daran, dass zu diesem Zeitpunkt die rechte Seite Überruhrs noch zu weit vorgerückt war. Danach fanden unsere Teutonen jedoch allmählich ins Spiel. Besonders gefährlich wurde es, wenn A. Minopoli mit seiner Schnelligkeit und seinem Durchsetzungsvermögen in Szene gesetzt werden konnte. Ebenjener war auch an der Entstehung des 1:1 beteiligt. Nach einem Zuspiel auf die linke Außenbahn konnte Wallbaum den Ball auf Sechzehnerhöhe flanken, wo Böhner wartete und den Ball mit einem satten Schuss per Volleyabnahme unten links im Tor versenkte. Jetzt war die Mannschaft wach und so gelang ihr direkt der Doppelschlag. Nur drei Minuten nach dem ersten Tor eroberte A. Minopoli nach einem Abspielfehler der Gegner den Ball und schloss Gedankenschnell aus rund 30 Metern ab, womit er den noch vorgerückten Torwart überwinden konnte. Mit dem 2:1 ging es in die Halbzeit.

In der Halbzeit kamen Kremer, Petry und Jahns für Minopoli, Schräer und Schlegel. Die ersten Minuten der ersten Halbzeit sahen recht vielversprechend aus, so kam es direkt zu Anfang zu mehreren Möglichkeiten nach Balleroberungen, die jedoch zu leichtsinnig verspielt wurden. Das anfängliche Pressing und das Zwingen zu Fehlern hielt jedoch nicht lange an. Ob es an der Umstellung der Gegner lag oder an konditionellen Problemen unserer Jungs bleibt offen, doch das Spiel verlagerte sich immer mehr in Richtung des Gegners Seite und so bahnte sich das 2:2 an. Dieses erzielte Tusem in der 73. Minute. Dem gegnerischen Mittelfeldspieler wurde dabei zu viel Platz gewährt, sodass er den Ball ungehindert auf rechts Außen spielen konnte. Von dort wurde der Ball dann in die Mitte gebracht. Auch dort stimmte die Zuordnung nicht ganz, sodass Paulun zum Schuss kam und den Ausgleich erzielte. Abgesehen von einer großen Chance Petrys änderte sich nicht viel an den Kräfteverhältnissen und Tusem machte weiter Druck. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld ging es ganz schnell. Aus halbrechter Position wurde der Pass in den Sechzehner gesucht. Dort fand er einen Abnehmer und die Gäste konnten den Führungstreffer erzielen. Kurz danach kamen die Teutonen noch zu einer großen Chance. Im Mittelfeld konnte der Ball erobert werden. Daraufhin wurde dieser auf die rechte Außenbahn zu Falk gespielt. Dieser brachte den Ball auf den zweiten Pfosten auf Schlegel. Schlegel kam aus idealer Position zum Schuss, doch der gegnerische Torwart konnte stark parieren. Danach war Schluss.

Alles in allem kann man von einer sehr gelungen ersten Halbzeit sprechen, in der die Mannschaft insgesamt besser stand und nach vorne hin besonders durch A. Minopoli immer gefährlich wirkte. In der zweiten Halbzeit kamen die Teutonen zwar auch noch zu Chancen, dennoch war kein wirklicher Zugriff aufs Spielgeschehen vorhanden. Bekommt man es im nächsten Spiel hin, die Leistung aus der ersten Halbzeit über 90 Minuten zu zeigen, dann stehen die Chancen gut, gegen Steele II. ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.