Zusammenfassung und Vorausschau Spieltag 2 & 3

Zusammenfassung und Vorausschau Spieltag 2 & 3

31.08.2021

Im Gegensatz zum ersten Spieltag lief der zweite für die Seniorenmannschaften eher schlecht. Ausgenommen davon ist die erste Mannschaft, die erneut einen Sieg feiern konnte und damit auf Tabellenplatz eins steht.

Erste Mannschaft: Für die Erste ging es nach dem gelungenen Start zur Reserve von SG Schönebeck II, die ebenfalls einen Kantersieg zum Auftakt verzeichnen konnten. In der ersten Halbzeit überzeugten vor allem die Torhüter, die trotz vieler Chancen auf beiden Seiten keine Gegentore zuließen. Der Umschwung kam erst mit den getätigten Einwechslungen in Halbzeit zwei. Bei Schönebeck kamen in der 60. Minute Suerland und Richter. Bei TTÜ kam in der 61. Minute Benkarit für Wecking. Ebenjener konnte in Minute eins und drei nach seiner Einwechslung einen Doppelschlag erzielen. Ein Tor erzielte er dabei per Kopf, das andere nach schöner Annahme aus der Drehung. Die Heimmannschaft versuchte sich von diesem Schock zu erholen, doch der Anschlusstreffer kam zu spät. Richter erzielte diesen in Minute 85. Für einen Ausgleich reichte es nicht mehr. Unsere Teutonen stehen nach dem Spiel mit einem Torverhältnis von 13:1 auf dem ersten Tabellenplatz. Die erste richtungsweise Partie steht am kommenden Sonntag an. Um 15.30 Uhr ist der Aufstiegsanwärter SuS Haarzopf zu Gast. Haarzopf entpuppte sich in den letzten Spielen stets als Angstgegner von TTÜ. Es wird Zeit diesen negativen Bann abzulegen und unseren Fans zu zeigen, dass auch gegen Haarzopf was zu holen ist. Mit sieben beziehungsweise neun Punkten aus den ersten drei Spielen würde man ein Ausrufezeichen in Richtung Konkurrenz senden und eine gute Basis für die weitere Saison schaffen. Es ist ein spannendes und hitziges Spiel zu erwarten. Interessant wird auch, wie in der Offensive aufgestellt wird, nachdem Benkarit sich durch mehrere Jokertore auszeichnen konnte.

Zweite Mannschaft: Die Zwote hatte nach einer starken Leistung in Unterzahl am ersten Spieltag viel vor in Kettwig, doch ging am Ende mit einem enttäuschenden Ergebnis vom Platz. Mitunter Ursache hierfür war eine erneute unnötige rote Karte, diesmal in Halbzeit zwei. Wie an Spieltag eins fiel ein Einzelspieler der Teutonen durch unsportliches Verhalten auf. Zwei rote Karten in zwei Spielen aufgrund von Unsportlichkeit werfen nicht nur ein schlechtes Bild auf die gesamte Mannschaft, sondern führten in beiden Fällen auch dazu, dass die verbleibenden zehn Spieler es schwerer hatten, noch ein erfolgreiches Spiel absolvieren zu können.

Vorerst begann die Partie gut für die Teutonen. Schubeis konnte über die rechte Seite das 1:0 erzielen. Dieses hielt jedoch nicht lange an. In der 26. Minute erzielte die Heimmannschaft nach einem abgefälschten Schuss das 1:1. In der 39. Minute bekam Kettwig zudem einen Elfmeter, der erfolgreich verwandelt wurde und noch vor der Halbzeit erhöhten sie auf 3:1. Davon unbeeindruckt, kam TTÜ bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff auf 3:2 durch Reinhardt auf ein Tor heran und drückte in den Folgeminuten. In der 55. Minute kam es dann zu der eingangs erwähnten roten Karten. Schubeis musste das Feld verlassen und Teutonia agierte nur noch zu zehnt. Als Folge musste hinten aufgemacht werden. Kettwig nutzte dies und erzielte das 4:2 in der 66. Minute. Jerghoff konnte durch einen schönen Freistoß in der 80. noch verkürzen. Dies reichte jedoch nicht, um noch einen Punkt aus Kettwig zu entführen, so steht man nach Spieltag zwei auf Platz 10 mit einem Punkt. Am kommenden Sonntag ist SC Werden-Heidhausen zu Gast (11.00 Uhr zuhause), die sechs Punkte aus den ersten beiden Spielen einfahren konnten. Es wäre wichtig, in diesem Spiel punkten, doch das wird keine leichte Aufgabe. Abgesehen davon, dass Werden ein starker Gegner ist, fehlt mit Schubeis einer der zuverlässigsten Torschützen der Mannschaft. Schubeis ist für vier Spiele gesperrt. Es ist darauf zu hoffen, dass sich keine weiteren Ausfälle ergeben.

Dritte Mannschaft: Die Dritte Mannschaft konnte ihre Form aus dem Auftaktspiel nicht bestätigen. Gegen VFL Kupferdreh gab es eine 2:4 Auswärtsniederlage. Tintelotts und Assfelders Treffer nutzten aufgrund der hohen Anzahl an Gegentreffer (4) leider nicht, um zumindest einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Im kommenden Spiel geht es gegen die Dritte vom FSV Kettwig (11.00 Uhr zuhause). Kettwig verlor die ersten beiden Spiele jeweils mit 2:4.

Damen: Auch die Damen konnten leider keinen Auswärtssieg einfahren. Gegen DJK Katernberg gab es eine 0:4 Niederlage. Woran es bisher insbesondere scheitert ist scheinbar die offensive Durchschlagskraft. In den ersten beiden Spielen konnte man keinen Treffer verzeichnen. Am Sonntag wird um 13.00 Uhr gegen SuS Niederbonsfeld II. angestoßen. Niederbonsfeld verlor die ersten beiden Spiele mit 0:7 und 0:11. Mit einem Dreier könnte man den bisher verpatzten Saisonstart gerade rücken.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.