Spieltagszusammenfassung 27.03.2022

Spieltagszusammenfassung 27.03.2022

30.03.2022

Es liegt wieder ein ereignisreicher Spieltag mit erfreulichen aber auch weniger erfreulichen Ergebnissen hinter uns. Die erfreulichste Nachricht ist sicherlich, dass wir mit unserer Spendenaktion reichlich Gelder für die Ukraine sammeln konnten. Insgesamt konnten wir als Verein über 600 Euro einnehmen. Diese werden der Stiftung Universitätsmedizin Essen zukommen. Davon werden überlebensnotwendige medizinische Hilfsgüter erworben und an ukrainische Krankenhäuser geliefert. Darüber hinaus setzt sich das Kooperationsprojekt für krebskranke Kinder aus der Ukraine ein, die in Essener Krankenhäusern behandelt werden. Wir danken allen Fans die sich an dieser Aktion beteiligt haben!

 

Erste Mannschaft: Nachdem die erste Mannschaft in der Vorwoche nach sieben Niederlagen in Folge wieder ein Remis einfahren konnte, lief der letzte Heimspieltag gegen Holsterhausen wieder schlechter. Das Spiel startete bereits unglücklich. In der zwölften Minute fingen sich die Teutonen den ersten Gegentreffer. Dieser konnte jedoch in der 22. Minute durch Schräer ausgeglichen werden. Die Überruhrer befanden sich wieder auf dem richtigen Weg und konnten sich in der Folge mehrere Chancen erarbeiten, von denen jedoch keine zum Torerfolg führte. Darüber hinaus konnten die Gäste vor der Halbzeit durch einen Doppelschlag 3:1 in Führung gehen. Dies wirkte sich nachhaltig negativ auf die Moral unserer Mannschaft aus. Dennoch versuchten die Jungs dran zu bleiben und wurden vorerst belohnt. In der 69. Minute erzielte erneut Schräer den Anschlusstreffer. Trainer Arndt Kremer erhöhte durch die Einwechslung des wiedergenesenen Anwar in der 71. Minute zusätzlich den Druck auf die gegnerische Abwehr. Doch auch diese Maßnahme führte nicht zu gewünschtem Erfolg. Das nächste Tor erzielten nicht unsere Teutonen sondern die Gäste und gingen damit 4:2 in Führung. Bei dem 4:2 blieb es. Die Negativserie hält an. In der nächsten Woche hat man gegen SF Niederwenigern die Chance auf Wiedergutmachung (Anstoß 12.30 Uhr). Tabellarisch steht man weiterhin im Mittelfeld (Platz 9), wobei der Abstand nach oben immer größer und nach unten immer kleiner wird.

 

Zweite Mannschaft: Die Zwote brillierte am Wochenende mit einem 7:1 Erfolg über Heisingen. Bis auf wenige Ausfälle konnte Memmert auf den gesamten Kader zugreifen. Unsere Teutonen waren von Anfang an im Spiel und behielten über die gesamten 90 Minuten die Kontrolle. Hinten stand man sicher und ließ kaum Chancen zu. Vorne kombinierten sich die Routiniers durch die Abwehrreihen des Gegners, in Halbzeit eins jedoch ohne Torerfolg. Stattdessen gelang es in Halbzeit zwei zwischenzeitlich sogar den Gästen mit 1:0 in Führung zu gehen, da Christian Bartsch aka Hans einen ungeschickten Rückpass spielte. Der Marionettenspieler zog in diesem Moment wohl die falschen Fäden. Abgesehen von diesem Ausrutscher schaltete Bartsch seinen Gegenspieler jedoch 90 Minuten lang komplett aus und stürmte die rechte Flankenbahn auf und ab. Von dem 1:0 Gegentreffer ließ sich unsere Mannschaft keineswegs verunsichern. Das Pressing ging sofort weiter. Rathje konnte nicht mehr auf sich sitzen lassen, dass die Jungs vorne nicht trafen und entschied sich in der 55. Minute für einen Ausflug nach vorne, der mit dem 1:1 Ausgleichstreffer belohnt wurde. Schubeis hatte ebenfalls keine Lust auf ein Remis, drehte auf und schoss den Heisingern innerhalb von 15 Minuten vier Bälle ins Netz. Die Treffer folgten zumeist auf ein Ballverlust der Gegner im Aufbauspiel, die mit dem Pressing unserer Teutonen nicht klar kamen. In der Folge kombinierten sich unsere Jungs schnell durch und legten den Ball auf Schubeis. In der 80. Minute folgte das 6:1 durch Reinhardt und den Schlusspunkt setzte der euphorisierte Meithner, indem er den Ball wohlüberlegt in die linke untere Ecke setzte. Kurz zuvor glänzte er bereits durch ein Neymar-ähnliches Dribbling, das auf der Gegenseite für verknotete Beine sorgte. Am kommenden Sonntag geht es auswärts zum Isinger SV (Anstoß 13.00 Uhr). Hier wird mit einem anderen Spiel zu rechnen sein. Der Ascheplatz und die bekanntlich ruppige Spielweise der Gegnermannschaft deuten auf ein Kampfspiel hin. Unsere Jungs sollten sich dennoch auf ihre Stärken besinnen und versuchen, durch schnelles Umschalten und Kombinationsspiel die gegnerischen Ketten zu überwinden.

 

Dritte Mannschaft: Die Dritte startete am Sonntag gut ins Spiel und führte bereits in der 8. Minute mit 1:0. Das 1:0 konnte nicht lang gehalten werden und die Gäste glichen sieben Minuten später aus. Unseren Jungs gelang es jedoch wieder die Oberhand zu gewinnen. Biebl erzielte erneut den Führungstreffer, der bis zur Halbzeit gehalten werden konnte. Nach der Halbzeitpause wendete sich das Blatt. Werden-Heidhausen gewann die Oberhand und startete gut in die zweite Halbzeit. In der 50. Minute fiel der Ausgleich. In der 74., 76. und 77. gelang den Werdenern darüber hinaus ein Dreifachschlag, von dem sich unsere Teutonen nicht mehr erholen konnten und somit ging das Spiel 5:2 verloren. Tabellarisch steht man trotz der Niederlage noch immer gut da und belegt den fünften Platz. Am Sonntag spielen die Jungs um 13.00 Uhr auswärts in Heisingen.

 

Damen: Die Damen erlitten letzten Sonntag den selben Schicksalsschlag wie der Rest der Liga. Gegen einen übermächtigen und in der Liga scheinbar falsch aufgehobenen FC Kray setzte es eine herbe Niederlage. Dem Spiel ist keine allzu hohe Bedeutung beizumessen. Stattdessen sollte man sich auf das kommende Spiel gegen ESG konzentrieren, das um 11.00 Uhr zuhause angestoßen wird.

 

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.